Informationen zur Blühmischung

Blühmischung

Der „Sommerbunte Immentraum" enthält bis zu 40 verschiedene Arten wie z.B.:

Sommer-Adonisröschen, Duftresede, Ringelblumen,
Kornblumen, Mandelröschen, Färbermädchenauge,
Cosmea / Schmuckkörbchen, Schlafmützchen in Farben,
Sommerazalee, Schleifenblume,
Bechermalve, Leinkraut,
Lein, Hainblume,
Mohn, Morgenröschen, Zinie, niedrige Sonnenblume

 

Die Wuchshöhe beträgt 30 bis 60 cm.


Bodenbearbeitung vor der Aussaat

Wählen sie einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Der Boden sollte bei einer Neuanlage umgegraben, gefräst, oder umgepflügt werden. Danach eine feinkrümelige Bodenstruktur herstellen. Problematische Wurzelunkräuter möglichst entfernen. Die Samenmischung benötigt auf durchschnittlich fruchtbarem Boden keinerlei Düngung. In den Folgejahren genügt oft eine Lockerung des Bodens von 5 bis 10 cm.

Aussaatzeitpunkt und Aussaatmenge

Je nach Witterung kann von Anfang April bis Ende Mai ausgesät werden. Nach der Einsaat benötigt das Saatgut zur Keimung Wasser. Vorzugsweise sollte vor Regentagen gesät werden. Als Aussaathilfe zur leichteren Ausbringung kann mit trockenem Sand oder Sägemehl das Saatgut gestreckt werden. Damit wird eine gleichmäßige Ausbringung der feinen Samen erzielt. Für 1 m² werden 7 g bis maximal 10 g Samen benötigt. Achten sie auf eine gute Durchmischung. Nach der Aussaat das Saatgut mit dem Rechen leicht einarbeiten. Die optimale Aussaattiefe beträgt zwischen 0,5 und 1,5 cm.

Wenn sie zu viel Samen gekauft haben, können sie diesen ohne weiteres 2 bis 3 Jahre lagern, so lange ist die Keimfähigkeit gewährleistet.

Vereine in ihrer
Nähe finden

Imker in ihrer
Nähe finden

Imker werden

Anforderungen und Grundvoraussetzungen des Bienenhalters.

Mehr erfahren

Bienenwissen A-Z