Wahlkreis 5 - Nordschwarzwald, Heckengäu

Der Wahlkreis 5 (WK 5) liegt im Westen von Württemberg, an der Grenze zu Baden. Acht Bezirksimkervereine in den Landkreisen Böblingen, Calw und einem Teil des Enzkreises bilden diesen Wahlkreis. Es gibt im altwürttembergischen Raum nicht viele Bezirke, die eine so unterschiedliche geographische Struktur aufweisen wie der unsere. Nehmen wir zunächst die Höhenlagen: Der niedrigste Punkt liegt auf einer Meereshöhe von 300 m, der höchste Punkt ist zugleich auch die höchste Erhebung des Nord-schwarzwaldes, nämlich das Hohlohgebiet mit 980 m Höhe. Im Gegensatz zum waldreichen Nordschwarzwald steht die waldarme Gäulandschaft des Heckengäus.

Die geologischen Gegebenheiten sind ebenfalls verschieden. Die Gäuflächen sind im Regelfall fruchtbare Flach- oder Hügellandschaften, in denen der obere Muschelkalk noch vom Lettenkeuper und dieser wiederum von Löss überdeckt wird. Im Nordschwarzwald überwiegt ein nährstoffarmer Buntsandsteinboden. Die geologischen Voraussetzungen, die verschiedenen Temperaturen in den Höhenlagen und die unterschiedlichen Niederschlagesmengen haben eine vielfältige Pflanzenwelt entstehen lassen. Für den Imker bedeutet dies, dass er sich, je nach Standort, darauf einrichten und seine Betriebsweise entsprechend anpassen muss.

Seit November 2002 ist das Heckengäu mit seiner Konzeption einer naturschutzorientierten Regionalentwicklung in das landesweite Förderprogramm PLENUM (Projekt des Landes zur Erhaltung und Entwicklung von Natur und Umwelt) aufgenommen worden, dabei leisten die Imker mit ihren Bienenvölkern einen wertvollen Beitrag.

Bald jeder Imker unseres Landesverbandes kennt den Nordschwarzwald als Wandergebiet für den begehrten Tannenhonig. Aus ganz Deutschland wandern in guten Honigtaujahren Imker mit ihren Bienenvölkern auf. Der Nordschwarzwald wird  zunehmend als Naturpark erschlossen.

Der südöstlichste Teil des Wahlkreises liegt im Naturpark Schönbuch, einem wichtigen und beliebten Naherholungsgebiet, das einen Lebensraum für eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt bietet. Der Reiz dieses besonderen Ökosystems liegt in seiner Vielfalt, Schönheit und Einzigartigkeit.

So befindet sich dieser Wahlkreis in zwei völlig verschiedenen Naturparklandschaften, die darüber hinaus mit einer besonders schützenswerten Gäulandschaft verbunden sind. Alle drei Landschaften gehören zu den baden-württembergischen Vorzeigelandschaften.


Mutterstation Wahlkreis 5

Die Mutterstation des WK 5 befindet sich in Weil der Stadt und ist an den Bezirksverein f. Bienenzucht Böblingen-Sindelfingen e. V. angegliedert.

Informationen über das verwendete Zuchttiermaterial erhalten Sie ab dem 1. Mai bei dem Betreuer der Mutterstation und in der Verbandszeitschrift „Bienenpflege“.

Betreuer der Mutterstation Böblingen

Hermann Buck
Hasenäcker 9
71263 Weil der Stadt/Schafhausen

Telefon: 07033 41987
Telefax: 07033 303994


Termine Zuchtstoffabgabe

Aktuell liegen keine Einträge vor.

Bezirksimkervereine des Wahlkreises

Wahlkreisvorsitzender

Erwin Rudolf
Neuenbuergerstr.28
75334 Straubenhardt

Telefon: 07082 3953
E-Mail: rudolf.ea(at)t-online.de


Wahlkreisstellvertreter

Helmut Saller
Höhenstr. 9
76332 Bad Herrenalb

Telefon: 07083 7743
Telefax: 07083 5006961