< Infobrief Juni 2019
01.08.2019 01:00 Alter: 103 days
Kategorie: Infobrief Fachberater

Infobrief August 2019


Am Bienenstand:

Altvölker: Die erste Ameisensäurebehandlung dürfte allerorten im Gang oder schon erledigt
sein. Bitte überprüfen Sie unbedingt die Wirksamkeit zwei Wochen nach Behandlungsende
(nicht früher!). Erfahrungsgemäß gibt es auf jedem Stand „Ausreißer“, bei denen die Wirkung
nicht ausreichend ist. Diese Völker müssen sie identifizieren, um gegenzusteuern. Wenn nicht
mehr als 1 Milbe am Tag (Bodeneinlage über 3 Tage) bzw. weniger als 3 Milben (Puderzuckermethode)
vorhanden sind, war die Wirkung gut. Nach der ersten Ameisensäurebehandlung
kann man die Volksstärke und die Legeleistung der bisherigen Königin sehr gut beurteilen.
Wo es an der Bienenmasse oder an der Legeleistung hapert, bzw. die Königin aus 2017
stammt, kann ein einräumiges Jungvolk obenauf gesetzt und so umgeweiselt werden. Eine
Futtergabe (abends!) unterstützt die Vereinigung.

Lesen Sie den Infobrief hier weiter...

 

Bruno Binder-Köllhofer
Regierungspräsidium Freiburg
Abteilung Landwirtschaft, Ländlicher Raum
Veterinär- und Lebensmittelwesen
Bertoldstraße 43
79098 Freiburg

Telefon: 07 61 / 2 08 - 12 85
Mobil: 01 75 / 7 24 82 00
Email: bruno.binder-koellhofer(at)rpf.bwl.de
Fax: 07 61 / 2 08 - 1399
Telefonische Erreichbarkeit: Am sichersten am Dienstag von 8.30 bis 12 Uhr,
gerne auch an anderen Tagen.


Vereine in ihrer
Nähe finden

Bienenwissen A-Z